ecoana´s nächstes Projekt:

Aufbau Zahnarztpraxis in Syrien

Für alle, die die Qualen von Zahnschmerzen kennen, ist es ein Geschenk, einen Zahnarzt zu finden. Daher sind wir besonders dankbar, dass uns eine Münchner Zahnärztin ihre gesamte Praxis geschenkt hat. Im Herbst 2023 wollen wir die Praxis in Syrien in Betrieb setzen und einer syrischen Zahnärztin persönlich übergeben. Damit kann sie sich und ihre Familie ernähren und den Menschen die Schmerzen lindern. Genau das meinen wir, wenn wir sagen: "nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe"!


Übersicht der Projektkosten:

  • Logistik 3.500 €
  • Techniker 3.000 €
  • Einrichtung 2.000 €
  • Verbrauchsmaterialien 4.500 €
    Insgesamt: 13.000 €

Projekt initiiert von: ecoana
Betreuender gemeinnütziger Verein: HUMAN PLUS E.V.
Unterstützender gemeinnütziger Verein: SPACE-EYE
Leitung operative Umsetzung: Zafer Ertem

Auch Deine Hilfsaktion können wir unterstützen!

Wenn du ein soziales Projekt für Mensch, Tier oder Natur hast und finanzielle Unterstützung benötigst, dann reiche dein Projekt hier ein und erhalte eine ecoana Unterstützung!

Möchte unterstützt werden
Ballschule Heidelberg www.amperpark.de

Wir unterstützen Sport für Kinder

Sport ist nicht nur förderlich für die Gesundheit, sondern auch für den Gemeinschaftssinn. Im Amperpark lernen bereits Kinder ab einem Alter von drei Jahren die Grundlagen des Ballspielens. Die Leiterin der Ballschule, Martina Bräu, und ihr Team leisten dabei eine herausragende Arbeit. Wir von ecoana unterstützen das Projekt sehr gerne, indem wir den Kindern unsere hochwertigen vegan ecoana chips vergünstigt zur Verfügung stellen.

Hier gehts zum Amperpark

Bereits erfolgreich umgesetzte Projekte

Hier kannst du mehr über die bereits abgeschlossenen Projekte nachlesen. Meistens wird dann auf die öffentlich zugängliche Facebook Seite verlinkt. Du musst also kein Konto auf Facebook haben.

Klimaschutz

ecoana hat bisher 6.300 Bäume gepflanzt!

Mit unserem Beitrag haben wir damit bisher 139.000 kg CO₂ neutralisiert sowie 63 Arbeitstage geschaffen.

Zum Vergleich: Ein Mensch in Deutschland verursacht durch seinen Konsum, Ernährung, Reisen und Energieverbrauch ca.9.600 kg CO₂ pro Jahr.

Mehr erfährst du hier

Menschen in Not

ecoana hat 80 Tonnen Lebensmittel verteilt

Am 06. Februar um 04:17 Früh ereignete sich ein verheerendes Erdbeben in der Türkei. Eine große Anzahl von Menschen wurde plötzlich obdachlos und Tausende haben ihr Leben verloren. - ecoana hat gemeinsam mit weiteren Vereinen Soforthilfe geleistet, indem wir Lebensmitteln gekauft und verteilt haben.

Mehr erfährst du hier

Menschen und Tiere in Not

ecoana hat ärztliche Nothilfe organisiert

Zusammen mit einem Notfallsanitäter-Team und einer Tierarzthelferin ist Zafer Ertem unmittelbar nach dem verheerenden Erdbeben in der Türkei zur Unterstützung dorthin geeilt.

Mehr erfährst du hier

Integration

ecoana hat mit 60 geflüchteten Kindern aus Syrien einen Ausflug organisiert

Gemeinsam mit weiteren ehrenamtlichen aus Wien und München, hat ecoana ein Tagesausflug mit 60 geflüchteten Kindern aus Syrien organisiert. - Besucht haben wir ein Zoo in Izmir, Türkei. Anschließend waren wir mit dem Schiff unterwegs. Viele der Kinder waren noch nie in einem Zoo und hatten nicht einmal das Meer gesehen gehabt weil sie weit abgeschieden im Landesinneren auf den Feldern leben.

"Wo auch immer man hinschaut, begegnen einem leuchtende Kinderaugen und viel Freude und Begeisterung." - Zafer

MACH MIT

Packe mit an! - Sei dabei wenn wir unser nächstes Projekt umsetzen.

Du kannst dich gerne freiwillig bei jedem bevorstehenden Projekt mit deiner Zeit beteiligen. Wir freuen uns, wenn du dich für ein Projekt bewirbst.

  • Mach mit

    Jedes einzelne soziale Projekt (bis auf Bäume pflanzen) werden von Zafer persönlich operativ organisiert, geleitet und umgesetzt. Jeder kann dabei ehrenamtlich mitmachen. Jeder der am Sozialprojekt teilnimmt, muss selbst seine Reise- u. Unterkunftskosten tragen, damit 100% der zur verfügung stehenden Geldmitteln dem Projekt auch zugute kommen.

  • Immer dort, wo Hilfe benötigt wird

    Gründer, Zafer engagiert sich seit sehr vielen Jahren ehrenamtlich in diversen Hilfsprojekten. Neben kurzfristige Nothilfen bei Katastrophen im In- und Ausland, werden auch nachhaltige und auch kleinere Projekte direkt in der Nachbarschaft unterstützt. Das oberste Ziel: "Hilfe zur Selbsthilfe".

  • Welche Projekte Priorität haben

    • Menschen in Not
    • Tiere in Not
    • Medizinische Nothilfe
    • Schutz von geflüchteten
    • Pflanzen von Bäumen
    • Umweltkatastrophenschutz
    • Bildung für Kinder
    • Schutz von Waisenkindern
    • Wasserbrunnen-Bau
1 von 3

RFN-Village

Das ist unsere große Vision. Damit hat alles begonnen. Ein "Plug and Play" Dorf. Überall innerhalb kürzester Zeit zu bauen. Dort wo Not herrscht und die Menschen wegen Krieg oder Klimakatastrophe flüchten müssen.

RFN-Village ist ein Dorf mit realen Zukunftsperspektiven. - Egal ob in Syrien, Afghanistan, Südamerika, Afrika oder in der Türkei.

Mehr Erfahren